Erfahrungen mit CBD gegen Angst: So wirkt CBD auf die Psyche

Inzwischen kommt man um das Thema CBD einfach nicht mehr herum. In jedem Medizin-,Sport- und Naturheilmittel-Forum kann man aktuell über die Cannabis Produkte lesen. Und auch im Internet findet man unzählige Webseiten, Journale und Magazine, die die Vorteile der Hanfprodukte anpreisen. Und das völlig zu Recht. Schließlich hat das neue Heilmittel aus der Natur nicht ohne Grund einen solchen Siegeszug angetreten.

Bereits jetzt ist bekannt, dass CBD das Leben von unzähligen Menschen verbessert hat. So helfen die natürlichen Erzeugnisse zum Beispiel bei Schlafstörungen und bei Stress. Aber auch bei schweren psychischen Erkrankungen wie einer Psychose oder Depressionen kann es unterstützen. Und auch gegen Angstzustände und Panikattacken kann CBD wirklich wunderbar aushelfen. Wie genau erfahren sie in folgendem Ratgeber.

Warum CBD gegen Angst?

Warum werden CBD-Artikel überhaupt gegen Angststörungen genommen? Das liegt daran, dass Cannabidiol im Körper viele verschiedene tolle Effekt hat. So kann es bei Schlafproblemen viel nützen und auch stark stressreduzierend wirken. Die verschiedenen Artikel und Anwendungen unterstützen also vorzüglich gegen die negativen Folgen von Angststörungen. Außerdem hat CBD auch einen direkten angstlösenden Wirkungs-Effekt. Bei Panik-Attacken kann eine Nutzung schnelle Linderung versprechen, ohne dass dabei ernste Nebenwirkungen auftreten können. Gegen eine soziale Phobie oder gegen Lampenfieber kann es ebenfalls helfen. Diese Wirkungen sind durch unterschiedliche Studien sogar bewiesen.

Ein weiterer Vorteil, der für die Anwendung von diesen Produkten spricht ist, wie simpel es ist, CBD einzunehmen. Denn es kann nicht nur in Tropfen Form als Öl verzehrt werden. Allerdings schreckt der leicht bittere Geschmack dabei manchen Nutzer ab. Auch als Hanftee kann man von den Vorteilen der CBD-Erzeugnisse profitieren. Weiterhin ist für eine schnelle und effektive Ausnutzung auch eine Einnahme der CBD-Kapseln möglich. Ein ganz neuer Trend sind die CBD-Kristalle. Diese ermöglichen einen Reinheitsgehalt von über 90%! Und wenn man sich einmal etwas richtig Gutes tun will, dann sind CBD-Süßigkeiten eine herrausragende Idee. Dabei kann man leckeres Naschen und die vielfältigen Boni von CBD verbinden.

CBD Öl: Erfahrungen gegen Angst

Wie hervorragend CBD gegen Angstprobleme wie zum Beispiel eine Angst-Störung helfen kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt vielfach bestätigt. Denn nicht ohne Ursache gibt es jedes Jahr Tausende neue Fans der CBD-Produkte. Aber es gibt nicht nur subjektive Beweise für die CBD-Wirkungen. Auch objektive und unabhängige Untersuchen haben bewiesen, wie effektiv Cannabidiol gegen Angst-Probleme sein kann. So hat eine US-Studie jetzt zum Beispiel dargelegt, dass CBD ein hervorragendes Mittel gegen Lampen-Fieber und Nervosität sein kann. Dafür wurde den Versuchspersonen eine größere Menge direkt vor einer wichtigen Rede gegeben. Die Berichte waren dann durchwegs positiv. Die Probanden litten unter deutlich weniger Nerven-Flattern, Panik und Angst-Zuständen. Sogar im beruflichen Alltag hilft das CBD-Mittel also. Denn wie jeder weiß, trifft man die besten Entscheidungen, wenn man entspannt und klar ist.

CBD Öl und die Wirkung auf die Psyche

Öl, Kristalle und andere Waren assistieren also außergewöhnlich gut gegen Angst-Zustände. Aber wie exakt funktioniert das eigentlich? Warum hilft CBD der menschlichen Psychologie in so vielen Bereichen? Der menschliche Körper verfügt über eine ganze Reihe unterschiedlicher Nervenrezeptoren. Diese Gehirn-Rezeptoren sind in alle Steuerungsprozesse des Menschen Körpers mit eingebunden. So zum Beispiel dem eigenen Schmerzempfinden, dem Stressempfinden und dem Hormon-Haushalt. Die Körper-Rezeptoren spielen aber auch bei der Steuerung der Botenstoffe eine Rolle. So zum Beispiel bei den Serotonin Botenstoffen, die für die „Glückshormone“ des eigenen Körpersystems verantwortlich sind. Eine Gruppe dieser Nerven-Rezeptoren heißt Cannabinoide.

Aber auch die Cannabis Pflanze beinhaltet Cannabinoide. Dazu wird zum Beispiel THC gezählt, das für die Produzierung von berauschenden Marihuana Resultaten nötig ist. Ein anderes Cannabinoid ist CBD. Damit erklärt sich dann auch die überragende Konsequenz der CBD-Anwendungen: Denn die Cannabinoide der Produkte können dann unmittelbar an die Rezeptoren in unserem Gehirn anbinden. So wirken diese zum Beispiel auf den 5-HT1A-Rezeptor im Hirn. Der 5-HT1A Rezeptor hat einen entscheidenden Einfluss auf die Regulierung des Serotoninhaushalts.

Der Vorteil von CBD gegenüber konventionellen Behandlungen

Bisher wurde bei einer Angststörung oder bei ernsten Problemen mit Angstzuständen vom Doktor zügig ein Medikament verschrieben. Dabei werden gegen Angststörungen eine ganze Auswahl von abweichenden Tabletten eingesetzt: Schlaftabletten, andere Downer, Aufputschtabletten und Pillen zur Ansteuerung des Hormonhaushalts.

Dabei ist eines aber bei allen Heilbehandlungen gleich: Bei einer dauerhaften Zufuhr mit hoher Dosierung dieser starken Medikamente drohen schwerwiegende Begleiterscheinungen. Davon kann unter anderem das Herz, die Leber, die Nieren, der Verdauungstrakt und die Haut betroffen sein. Bei CBD Produkten ist das anders. Denn US-Studien haben gezeigt, dass es auch bei einem langfristigen Konsum von CBD zu keinen gesundheitlichen Schäden kommt.

Und das natürliche Mittel ruft nicht nur keine Nebensymptome auf den Plan. Es kann auch unter keinen Umständen abhängig machen. Und da bei der Einnahme weder eine Gefahr für das eigene Körpersystem noch ein Sucht Risiko besteht, kann man die unterschiedlichen Variationen auch unkompliziert rezeptfrei kaufen. Schließlich unterliegen die Anwendungen in Deutschland weder einer Apotheken- noch einer Rezept-Pflicht. Alle Cannabidiol-Anwendungen gelten als Nahrungsergänzung und dürfen deshalb in jedem Laden angeboten werden.

Shopping cart

You added CBD Softgel Capsules to your shopping cart

CBD Oil 5% 10ml
$ 20.34
Weiter einkaufen View cart