Was ist CBD? Seine Wirkungen, Nebenwirkungen und Anwendungsgebiete

Egal ob im Fernsehen, Radio oder in Zeitschriften: Überall sieht, hört und liest man von CBD. Unzählige Menschen berichten in Foren von ihren Erfolgsgeschichten. Sogar Mediziner der Elite-Universitätskliniken erforschen und diskutieren den Nutzen des natürlichen Heilmittels. Da ist es nur logisch, dass auch immer mehr Menschen selbst CBD ausprobieren wollen.

Aber was genau ist das eigentlich? Im Internet und auf Wiki gibt es viele verschiedene Antworten. Da kann es leicht passieren, dass man den Überblick verliert. In unserem Ratgeber wollen wir deshalb Klarheit und unmissverständliche Fakten schaffen. Wir erklären die Bedeutung der Abkürzung C-B-D und was es mit dem ganzen Hype auf sich hat. Außerdem wollen wir uns die Wirkung und die Risiken einer CBD-Nutzung genauer anschauen.

Was ist CBD? Endlich verständlich erklärt

Bevor wir untersuchen, wie man dieses Mittel verwendet, ist es wichtig zu verstehen, was CBD ist. CBD wird aus dem weiblichen Hanf, auch Cannabis genannt, hergestellt. Diese Cannabispflanze enthält unterschiedliche Canabinoide. Die bekanntesten davon sind THC und CBD. Bei CBD Produkten wird das berauschende THC rausgefiltert. Daher darf man diese auf keinen Fall mit dem THC-potenten Marihuana verwechseln.

CBD wirkt im menschlichen Körper ausgesprochen effektiv. Das liegt daran, dass unser Körpersystem über vielfältige Nervenrezeptoren verfügt – neben Pressorezeptoren und Chemorezeptoren auch die sogenannten Canabinoid-Rezeptoren. Und wie der Name schon vermuten lässt, bindet das CBD an diese Rezeptor-Zellen hervorragend an.

Mittlerweile wird das Natur-Heilmittel in unzähligen verschiedenen Formen angeboten. Am beliebtesten sind dabei die Öl Tropfen. Diese kann man solo einnehmen oder ins Essen mischen. Es gibt aber auch Gummibärchen, die den Wirkstoff direkt enthalten. Diese schmecken übrigens auch herausragend gut. Seither gibt es aber auch Kristalle. Diese reinste Form des CBD wird aus einem Konzentrat produziert, das über 90% Reinheit verspricht! Eine weitere tolle Möglichkeit für den Konsum ist ein Pasten Extrakt. Wenn man nach einer schnellen und effektiven Lösung sucht, sind Kapseln die erste Wahl. Für alle Vape-Fans gibt es auch die leckeren e-Liquids.

CBD-Wirkung: Woher kommt die Aufregung?

CBD ist nicht ohne Grund so populär. Denn als Folge des schon beschriebenen Zusammenspiels zwischen Nerven-Rezeptoren und Cannabidiol kann die neue Kur in vielfältiger Weise helfen. Am häufigsten wird es als Entspanner und Angstlöser eingenommen. Dabei haben Studien einiger US-Forscher bewiesen, dass man mit der Substanz ausgezeichnet Lampenfieber bekämpfen kann. So zum Beispiel eine Untersuchung, die von Scott Shannon, MD und Nicole Lewis, ND im Permanente Journal veröffentlicht wurde.

Außerdem ist es ein natürliches Schmerzmittel, das ganz ohne ernste Nebenwirkungen kommt. Und auch für THC Nutzer bietet es viele Vorteile. Denn das CBD kann gegen die negativen Effekte eines THC Konsums, wie zum Beispiel weniger Tiefschlaf-Phasen, unterstützend wirken. Außerdem gibt es derweil auch Hemp-Produkte für Hunde! Die vierbeinigen Freunde können dabei von den gleichen positiven Effekten profitieren, wie wir Menschen auch.

Dies sind nur einige der Vorzüge, von denen Benutzer bisher berichteten:

CBD Öl Nebenwirkungen: Was sind die Risiken?

Wie bereits erwähnt ist CBD nicht giftig und erzeugt auch keinen Rausch. Eine klassische Abhängigkeit kann also ausgeschlossen werden. Eine Überdosis im konventionellen Sinn kann nicht stattfinden. Untersuchungen des US-Gesundheitsamts (US Food and Drug Administration) haben gezeigt, dass auch eine Langzeit-Überdosierung keine gesundheitsschädlichen Konsequenzen auf die Verwender hat. Bei der eigenen Dosierung sollte man trotzdem möglichst klein anfangen und sich dann langsam steigen.

Eine mögliche allergische Reaktion ist bisher ebenfalls nicht bekannt. Wenn man jedoch an einer ernsten Allergie leidet, sollte man vor einer Verwendung immer einen Arzt aufsuchen.

CBD Anwendungsgebiete in der Medizin

CBD könnte eine der größten medizinischen Revolutionen der letzten Jahrzehnte sein. Schließlich werden die CBD-Produkte bereits jetzt im Alltag von zahlreichen Menschen gegen Beschwerden genommen. Häufig werden CBD-Produkte dabei gegen Stress und Schmerzbeschwerden geschluckt. Keine Überraschung: Denn andererseits funktioniert die Kur auch angst-lösend, Krampf-lösend und gegen Psychosen.

Aus diesen Wirkungen wollen die Mediziner jetzt auch im Kampf gegen schwerste Krankheiten einen Vorteil ziehen. So wird zum Beispiel vermutet, dass CBD im Bestreben gegen Krebssymptome förderlich sein kann. Weiterhin kann das Cannabis-Medikament als Mittel gegen manche Keime mit hoher Antibiotikaresistenz eingesetzt werden. Der Fokus liegt aktuell allerdings auf neurodegenerativen Erkrankungen. Denn obwohl jedes Jahr Tausende an diesen furchtbaren Leiden erkranken, gibt es bis heute für die meisten Strapazen keine Gegenmittel.

Und exakt hier soll CBD behilflich sein. Mit den angstlösenden, schmerzstillenden und anti-psychotischen Auswirkungen bringt das Cannabis-Heilmittel letztendlich auch alles mit, was man für ein Mittel gegen eine neurodegenerative-Erkrankung braucht. Augenblicklich werden unter anderem folgende Beschwernisse auf eine denkbare positive Resonanz getestet:

  • Alzheimer
  • Parkinson
  • Huntington’s Disease
  • amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Weiterhin werden mit CBD große Erfolge im Kampf gegen Kinder-Epilepsie erzielt. Bei dieser furchtbaren Neuro-Krankheit werden Kinder von Zuckungen und Krämpfen heimgesucht. Da diese so überraschend und plötzlich auftreten, fällt es soft schwer, geeignete Gegenmaßnahmen zu finden. Bis jetzt, denn anscheinend hilft CBD gegen diese Anfälle.

Ist CBD überhaupt gesund?

Die Antwort ist ein ganz klares Ja. Es ist einerlei, ob Hanföl, CBD-Kristalle oder CBD-Kapseln gebraucht werden: Das Natur-Produkt ist nicht nur gesundheitsfördernd. Es ist dazu überaus produktiv für die eigene Gesundheit. Das beweist auch der hohe Anwendungsgrad im ärztlichen Bereich. Allerdings muss man keine Gesundheitsbeschwerden haben, um es zum Einsatz zu bringen. Denn das Hanf-Produkt ist auch auch beim Gewicht verlieren, in Belastungs-Situationen oder bei Nervosität ein verlässlicher Helfer.

Shopping cart

You added CBD Softgel Capsules to your shopping cart

CBD Oil 5% 10ml
$ 20.34
Weiter einkaufen View cart